Das ERICH-GUTENBERG-FORUM

Wissenschaft, Politik und Wirtschaftspraxis …

Aktuelle und wirtschaftliche Themen stehen alljährlich im Mittelpunkt vom ERICH-GUTENBERG-FORUM.

Diese zentrale und herausgehobene Veranstaltung der Gutenberg-Gesellschaft findet traditionell rund um den Geburtstag Erich Gutenbergs im November bzw. Dezember eines jeden Jahres statt.

Im Jahr 2011 zeichnet sich das Forum nunmehr schon zum 14. Mal durch hochrangige und interessante Referenten aus.

ERICH-GUTENBERG-FORUM

Prof. Dr. Peter Bofinger, einer der Wirtschaftsweisen.
(ERICH-GUTENBERG-FORUM 2011)

Getreu dem satzungsmäßigen Ziel, wirtschaftswissenschaftliche und praxisnahe Vortragsveranstaltungen anzubieten, achtet der Vorstand der Gutenberg-Gesellschaft auf ein ausgewogenes Verhältnis von Referenten aus der Wissenschaft und der Wirtschaftspraxis.

Seit dem Jahr 2000 werden beim ERICH-GUTENBERG-FORUM auch die Stipendien, die von der Gesellschaft an herausragende Studentinnen und Studenten der Wirtschaftswissenschaften vergeben werden, verliehen.

Immer ein sehr würdiger und feierlicher Rahmen, der von den Studentinnen und Studenten häufig genutzt wird, Kurzreferate zu ausgewählten universitären Themen zu halten, oder um Kontakte in die Wirtschaft hineien aufzubauen.

ERICH-GUTENBERG-FORUM

Ein volles Auditorium gehört zum ERICH-GUTENBERG-FORUM dazu!
Hier beim Forum 2011 mit Prof. Dr. Peter Bofinger im MARTa Herford.

Aber nicht nur Vorträge, Diskussionen und Übergabe der Stipendien stehen im Mittelpunkt des Forums, sondern auch die Kommunikation zwischen Wissenschaftlern, Referenten, Stipendiaten, Mitgliedern und Gästen aus Wirtschaft, Politik und Schulen.

So bietet die Gutenberg-Gesellschaft mit dem Forum eine in der Region sicherlich einzigartige Plattform des Gedanken- und Wissensaustausches zwischen Wissenschaft und Wirtschaftpraxis und fördert auch damit den Transfer von wirtschaftswissenschaftlichen Erkenntnissen in die Wirtschaftspraxis.

Rückblick